Was ist eine Fouta?


Was ist ein Hamamtuch? SPLENDITE

Woher kommt sie?

Die Fouta (gesprochen „Futa“) stammt ursprünglich aus Tunesien und ist vergleichbar mit dem aus dem orientalischen Raum stammenden Hamamtuch. Während „Hamamtuch“ in Europa mittlerweile ein gängiger Begriff ist, ist das Wort „Fouta“ insbesondere in Nord- und Mitteleuropa bisher eher unbekannt.

Was kennzeichnet die Fouta und wofür hat man sie ursprünglich verwendet?

Die Fouta ist ein dünnes Baumwolltuch und in verschiedenen Formaten erhältlich. Sie ist sehr saugfähig und schnelltrocknend. Ursprünglich wurde die Fouta Tunesien als Kleidungsstück - vor allem an heißen Tagen - und als Badetuch genutzt.

Und wofür nutzt man sie heute?

Heute wird sie überwiegend als Badeaccessoire, d.h. Hand-, Dusch- bzw. Bade- oder Saunatuch verwendet. Darüber hinaus eignet sich die Fouta hervorragend als leichte Decke, Plaid, Sarong für den Strand oder Yogaunterlage.
Entdecken Sie in unserem Shop das für Sie passende Modell!